Es ist geschafft. Jetzt unter einem Dach.


Der Weltladen Fürth setzt sich seit 35 Jahren für Gerechtigkeit im Welthandel ein

  • Rund 50 Kaffeesorten, Spezialitäten und Lagenkaffees aus aller Welt...
  • Premium-Espresso von kleinen Röstern in reiner Handarbeit veredelt...
  • ein fein sortiertes Teeregal...
  • Confiserie-, Chocolaterie-Spezialitäten und Schoko-Raritäten...
  • Papeterie und ausgefallene Geschenkartikel wie Unikate aus originellen Recycling-Materialien aus aller Welt...

...laden auf sympathische Weise dazu ein, die Welt mit uns zu fairändern, beim alltäglichen Konsum kritisch einzukaufen und auf Marken zu setzen, die Nachhaltigkeit, Klimawandel, Umweltschutz, Arbeitnehmer-, Kinder- und Frauenrechte achten. 

Eine Welt-Station

Neben dem Verkauf von Produkten aus dem Fairen Handel ist der Weltladen Fürth Eine-Welt-Station in Bayern und die lokale Fachstelle für die entwicklungspolitische Bildungs- und Kampagnenarbeit vor Ort.

FARCAP gGmbH ein Gemeinwohlunternehmen

FARCAP ist die Adresse für faire Mode und Fairem Handel in Textilbereich in Fürth.

 

Sichtbar sind die Ladengeschäfte in der Fürther Altstadt (Gustavstr. 31: Mode – Gustavstr. 35: Outdoor/Yogakleidung).

 

Hinzu kommt unsere Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, unterwegs für eine gute Sache, Vorträge, Präsentationen, Workshops.

 

Unsere Projektarbeit in Indien gibt unterprivilegierten Frauen eine Zukunftsperspektive. Azadi – indische Mode mit westlichem Flair wird in einer gemeinnützigen Organisation in Delhi produziert.

www.azadi-fashion.com